// Rezept // Her mit den kleinen Amerikanern! Ein leckeres und süßes Stück Kindheit

Habt ihr euch als Kind auch immer die Nase an der Bäckereischeibe plattgedrückt (damals konnte ich ja nicht ahnen, wie blöd die Abdrücke auf dem Glas sind, wenn man erwachsen ist und sie wegmachen muss)? Besonders verlockend fand ich immer Amerikaner, richtig dick mit Zuckerguss bestrichen. Und wenn dann noch Smarties darauf verteilt waren...


Deshalb habe ich frühlingshafte Amerikaner (ohne Smarties, die passten nicht ins Farbkonzept ;-)) gebacken, und zwar nach diesem Rezept. Die Mengen reichen für acht etwas größere oder 12 kleinere Amerikaner. 

100g Margarine
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1 Prise Salz
2 Eier
1 Päckchen Vanillepuddingpulver
4 EL Milch
3 TL Backpulver
250g Mehl


Alles zu einem Teig verrühren und Teigkleckse aufs Backblech geben. Das sieht erst mal nicht so schön aus, aber sie zerlaufen ein wenig und sind am Ende - mit ein bisschen Glück - sogar rund. Gebacken werden die Amerikaner-Kleckse 15 Minuten bei 200°C.

Zur Verzierung gibt's Zuckerguss aus Puderzucker und Zitronensaft, einen Teil davon habe ich mit roter, flüssiger Lebensmittelfarbe eingefärbt, damit er rosa wird (aber nur ein winziges Tröpfchen, das reicht!)



Außerdem passen Himbeeren und Mändelblättchen als Dekoration gut, schaut mal auf den Titel der aktuellen Lecker - die Verzierung des Kuchens hat mich dazu inspiriert, auf den Amerikanern eine Art Blume zu legen. Endlich wieder (bezahlbare) Himbeeren - mein Lieblingsobst! Möglicherweise muss ich nun bis Ende September Himbeeren auf jedes Foto schmuggeln, damit ich sie mir im nächsten Winter dann wieder schmachtend angucken kann. Ihr versteht das sicher...


Und jetzt mache ich richtig einen drauf - ich habe noch 7 Himbeeren (plus zwei zermatschte) im Kühlschrank und muss heute nicht arbeiten. Es wird ein Fest, eine Himbeer-Orgie sozusagen! ;-)

Bezugsquellen:
Porzellanschälchen: Westwing (gab's im Winter)
Stoff: auf irgendeinem Stoffmarkt erstanden

Himbeeren-auf-die-Fingerkuppen-steckende-Grüße
Eure Becci

Kommentare

  1. sieht super lecker aus! und perfektes farbspiel zwischen himbeeren, stoff und porzellan :-)
    lg
    bina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Freue mich, dass es dir gefällt :)

      Löschen
  2. Die kleinen süßen Dinger versuche ich seit nem Jahr endlich mal wieder zu machen, aber ich komme einfach nicht dazu -.- ;D
    Die sehen so gut aus, blöd, dass ich gerade so etwas faste :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Speicher dir das Rezept ab, und wenn die Fastenzeit vorbei ist, gönnst du dir ein, zwei Amerikaner zur Belohnung :-) So mache ich das immer, ich finde, dann freut man sich umso mehr darauf!

      Löschen
  3. Solches Gebäck habe ich tatsächlich noch nie gesehen, aber es sieht sehr delikat aus. :) Vor allem die Himbeeren mit der weißen Schokolade dazu wirken sehr extravagant. ;)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  4. Ein tolles Rezept, das probiere ich als nächstes! Diesen Sonntag kommen auf meinem Blog Schokobon-Muffins online ;)
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke für den Tipp, da schau ich doch gleich mal bei dir vorbei!

      Löschen
  5. Die sehen wirklich sehr lecker aus!
    Sind dir super gelungen! :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, das ist lieb von dir :)

      Löschen
  6. Antworten
    1. Weißt du, was ICH großartig finde?! Deinen Namen! Warum bin ich da als riesengroßer Schweden-Fan nicht selbst draufgekommen?! ;-)

      Löschen
  7. Boah, das soo fies. Ich sitz doch hier grad mit knurrendem Magen und dann sowas verdammt leckeres *zunge schleck* xD

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Jaaa, das kenne ich, wenn ich bei der Arbeit eine kleine Pause mache, ein paar Blogrunden drehe, leckere Sachen sehe und dann wieder weiterarbeiten muss. ;-)

      Löschen
  8. hmm die sehen aber lecker aus, würde am liebsten gleich reinbeisen. und die Deko dazu ist echt riichtig toll :)

    AntwortenLöschen
  9. mmh... das sieht so lecker aus*_*
    dein blog ist auch richtig schön das design und alles stimmt bei dir einfach!
    wir folgen dir folgst du uns auch?:) würde uns echt richtig freuen!
    liebe grüße,
    matea&vera♥
    http://aneverendingfriendshipveramatea.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
  10. Oh my, ich liebe Amerikaner!
    Zuu lecker ♥♥
    Danke für das tolle Rezept, werde ich das nächste Mal mit meiner Backpartnerin sofort ausprobieren!!

    LG
    Elske

    AntwortenLöschen
  11. Yammiiiiiiiiiiiii ! Jetzt hab ich echt gelüste !
    Das Rezept hab ich mir mal kopiert und werde fleißig nach backen :-)
    danke schön

    und schönen Sonntag ♥

    AntwortenLöschen
  12. Uhhh schön, ich liebe Amerikaner. Ich werde mir das Rezept abspeichern. Ich bin gespannt, wie Amerikaner selbstgemacht schmecken. =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  13. Hallo,
    diese süssen kleiner Dinger sehen aber wirklich zu lecker aus!
    Danke für das Rezept und die wunderschönen Bilder....ich bin dann mal in der Küche, beim Backen!
    lg
    Smilla

    AntwortenLöschen
  14. Mhhhm, die Amerikaner wollte ich auch schon mal lang selbst machen :) Sieht echt richtig lecker aus!
    LG
    Ela

    AntwortenLöschen
  15. Ohh lecker! :)
    Jetzt wo ich die sehe, weiß ich genau wie sie schmecken. Meine Oma hat sie mir als Kind oft gemacht. Sie hat sie dann mit Gummibärchen und Smarties verziert! :) Oh wie gerne ich da jetzt einen hätte :) :)

    AntwortenLöschen
  16. Oh die sehen ja super lecker aus!

    Viele Grüße
    Fiona von worldwildfood

    AntwortenLöschen
  17. mhmmm sehen die gut aus!!
    liebste grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen
  18. huhu...da bin ich mal zu Dir rüber gehüpft ♥
    Danke für das Rezept ♥
    LG Petra

    AntwortenLöschen
  19. Tolles Rezept, da ich Kinder habe werde ich die bestimmt mal testen. Vielen Dank für das Rezept und die tollen Himbeerfotos (i love it, too)
    lg yvonne

    AntwortenLöschen
  20. Wie lecker!
    Das muss ich unbedingt mal ausprobieren:)

    Liebe Grüße,Alyssa
    http://anotherlovelyfashionblog.de/

    AntwortenLöschen
  21. Hmm wie lecker, ich liebe Amerikaner! Schon ewig nicht mehr gegessen!

    AntwortenLöschen
  22. Da hast du dir aber einen echt sehr schönen Blog aufgebaut! ich liebe ihn und das Rezept hihi. Liebe Grüße, Lisa <3

    AntwortenLöschen
  23. Nomnom schaun die lecker aus! und so hübsche bilder :)
    man kann anstatt von margarine schon butter verwenden oder?

    AntwortenLöschen

Your comments make my day!

Back to Top