//DIY// Abgestempelt - weihnachtliche Untersetzer, die auch das Tantenherz erfreuen

Ein ordentliches Mädchen, das habe ich von meiner Verwandtschaft schon früh gelernt, braucht unbedingt Untersetzer in seinem Haushalt. Wasserflecken auf dem Glastisch - Teufelszeug! Könnt ihr euch noch an diese Korkuntersetzer aus den 80ern/90ern erinnern? Ja, sie haben mich bei jedem Besuch der Verwandtschaft begleitet. Und da ich die (völlig utopische) Hoffnung, irgendwann eine patente Hausfrau zu werden, trotz besseren Wissens immer noch nicht aufgegeben habe, habe ich mir schnell ein paar hübsche Untersetzer gemacht. Passend zur Jahreszeit sind sie recht weihnachtlich geworden, aber sie lassen sich natürlich auch ganz neutral gestalten.



Ich habe mir dafür dünne Holzscheiben aus dem Bastelgeschäft besorgt und weiß angesprüht. Nach dem Trocknen werden die Scheiben nur noch mit Motiven eurer Wahl bestempelt - fertisch! Tante Gertrud (der Name ist frei erfunden!) wird begeistert sein und dem Herrn danken, dass aus euch doch noch was geworden ist. Glaubt es mir!









So, ich muss jetzt noch die Tischwäsche aufbügeln und die lange Unterwäsche rauskramen (falls der Feind, äh, die Tante hier mitliest...)

Den Putzlappen schwingende Grüße
Eure Becci
25
Back to Top