Das Leben ist ein Rummelplatz

Ein zweiter Blick lohnt immer. 
Manchmal bedarf es ganz banaler Dinge, um sich das noch mal ins Gedächtnis zu rufen. Ich habe euch ja meine Osterdeko, also die vielen Glasvasen mit den Narzissen, gezeigt. Am letzten Mittwoch ließen sie so langsam ihre Köpfchen hängen. Blöd, vor allem deshalb, weil sich für Donnerstag ein paar Gäste angesagt hatten. Aber wie das so ist: Vor der Arbeit musste ich noch Getränke besorgen, noch mal schnell staubsaugen, das Übliche halt. Für eines hatte ich aber überhaupt keine Zeit mehr: Mir groß Gedanken um die Blumen und Vasen zu machen. Und so schnappte ich mir im Supermarkt die erstbesten (und einzigen) Blumen, die ich finden konnte: rosafarbene Rosen. Grummel. Nicht gerade meine erste Wahl, Rosen sind absolut nicht meine Lieblingsblumen, im Gegenteil. Aber immer noch besser als leere Vasen, oder? Also rein in den Einkaufswagen damit. 
Dann habe ich am nächsten Tag noch mal genauer hingesehen. Und fand's plötzlich ganz bezaubernd, die zarten Farben, die prallen Köpfe, der gute Duft... So schnell kann man die Meinung ändern :-)








14

Flower Power oder: Was wollnse denn für die Vase haben?

Hej hej,

ich will euch eine kleine Geschichte zu meiner Oster-Tischdeko erzählen. Jaaa, ich weiß, Ostern ist schon ganz weit weg, aber ich verspreche euch: Diese Deko könnt ihr auch an jedem anderen Tag des Jahres verwenden - mit immer unterschiedlichen Blumen.
Um es kurz zu machen: Was ihr braucht, sind so viele unterschiedliche (kleine) Vasen wie möglich. So wie hier:



8

Früher war alles ... lecker!

Hej hej,

bevor ich hier irgendwas anderes mache, muss ich mich ganz herzlich bei euch bedanken! Ich bin bei CopyPasteLove tatsächlich das BlogDesign des Monats März. Wie unfassbar ist das denn? Vor allem, wenn man noch Bloganfänger ist?! Ich laufe seit vorgestern mit einem breiten Grinsen durch die Gegend. Habt riesig viel Dank fürs Abstimmen - und ihr lieben neuen Leser, herzlich willkommen bei Schönes scheint. Habt Spaß hier!

So, und jetzt zum zweiten Thema: Ich habe in dieser Runde zum ersten Mal bei der Aktion Post aus meiner Küche mitgemacht. Wie das Ganze funktioniert, könnt ihr hier nachlesen. 
Als Tauschpartnerin wurde mir die liebe Fenta zugeteilt. Ich war nur heilfroh, dass das Thema  ,Kindheitserinnerungen' und nicht ,Motivtorten' war - sonst hätte ich angesichts Fentas tollen Kreationen nämlich alt ausgesehen! Da ich weiß, dass sie das Paket schon bekommen hat, zeig ich euch heute erste Bilder von den Dingen, die ich für sie gemacht habe.

Mir fielen zum Thema Kindheitserinnerungen nach einigem Überlegen gebrannte Mandeln, eine Milchreismischung, Kekslollies und Pralinen aus Nusskuchen und Schokolade ein. Das alles sah kurz vorm Einpacken dann so aus:


10
Back to Top