Lemon meets Strawberry



Am Sonntag war der World Baking Day, und da habe ich ein etwas wackeliges, aber superleckeres Konstrukt gebacken: Erdbeertorte mit Zitronenaufstrich. Denn wenn der Frühling nicht zu mir kommt, wollte ich ihn doch zumindest mit Erdbeeren und Zitronen herbeizaubern.


Das Rezept des Kuchens stammt im Original aus diesem entzückenden Buch der Schwedin Leila Lindholm, die ich heiß und innig verehre! 
Das Rezept ist für eine 24cm-Springform ausgelegt, aber das war mir einfach noch zu groß. So habe ich mir eine knuffige 18cm-Form gekauft, die für zwei (oder auch für eine hungrige einzelne Person, hihi) echt perfekt ist! Den Teig habe ich trotzdem komplett benutzt - so wurde das "Törtchen" einfach ein bisschen höher.

Zuallererst braucht ihr also einen Biskuitteig:
3 Eier
200 g Zucker
1 TL Vanillezucker
50 g Butter
100 ml Milch
200g Weizenmehl
2 TL Backpulver
1 Prise Salz

Die Eier, der Zucker und Vanillezucker werden schaumig gerührt. Die Butter schmelzen lassen, mit der Milch verrühren und unter die Masse mischen. Dann noch das Mehl, Backpulver und Salz vermischen und langsam unterrühren. Das Ganze muss laut Buch dann 25-30 Minuten bei 175 Grad gebacken werden, aber da solltet ihr wirklich drauf achten, wie euer Backofen so tickt. Mein Kuchen war 40 Minuten drin, vielleicht lag's auch daran, dass er ja höher war. 

Während der Teig im Ofen ist, könnt ihr in der Zwischenzeit das Lemon Curd herstellen, das später zwischen zwei Kuchenschichten aufgetragen wird. Das (oder den??) könnt ihr fertig kaufen - oder aber selber machen. Empfehlen kann ich dieses Rezept vom Kleinen Kuriositätenladen, wobei ich zugeben muss, dass ich offenbar nicht lange genug gerührt habe, da mein Lemon Curd noch ziemlich gelb war. Geduld ist eben nicht gerade meine Stärke...


 
Wenn der Kuchen und das Lemon Curd abgekühlt sind, geht's ans Schichten. Zunächst putzt ihr 500 g Erdbeeren, vermischt sie mit 20g Zucker und dem Inhalt einer ausgekratzten Vanilleschote. Den Kuchen schneidet ihr waagerecht in drei Teile. Auf den untersten Teil, den Boden, verteilt ihr die gezuckerten Erdbeeren. Darauf kommt der Mittelteil des Kuchens. Und jetzt kommt das Lemon Curd zum Einsatz: Streicht die Creme großzügig auf den mittleren Teil. Jetzt kommt der obere Teil darauf. 





Nun schlagt ihr ein Päckchen Sahne steif und verteilt sie auf dem "Deckel" des Kuchens. Darauf kommen noch mal 400 bis 500 g Erdbeeren - so viele wie eben draufpassen ;-)





Wie schafft ihr es bei dem Schietwetter, ein bisschen Frühling herbeizuzaubern? Her mit euren Tipps, mir ist jede Inspiration willkommen! :-)

Bibbernde Grüße
Bec

Kommentare

  1. Das sieht wirklich lecker aus,yummy!

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmm, Du hast mir gerade mit den Erdbeerbildern Frühlingsgefühle gezaubert! Leeeecker!
    Ich gehe nachher sommerliches Schuhwerk shoppen, das tut dann hoffentlich auch noch was zum Frühlingsgefühl ;-)
    Liebe Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke!! :)
      Und: Schuhe kaufen! Warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? Tsss...
      Ich hab diese Woche frei und jede Menge Zeit, juchuu! :-)
      Liebe Grüße

      Löschen
  3. Herr Gott im Himmel, das ist ja die reinste SÜNDE O.O
    Da muss ich mich ja nach dem Essen totjoggen, um keinen Ansatzbauch zukriegen xD

    Nein Spaß beiseite, sieht wirklich super lecker - aber trotzdem 'ne Sünde ♥

    AntwortenLöschen
  4. Sieht soooooo lecker aus! Echt toll, schade gibt es noch kein Live-Probier-Internet.... Der Frühling kommt wahrscheinlich nicht mehr und macht dann gleich dem Sommer platz :-)
    Ganz liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  5. Ohhh mann sieht das lecker aus, wenn ich diese Erbeeren sehe läuft mir das Wasser im Munde zusammen , die kommen gleich auf meine Einkaufsliste für morgen :-)

    Liebe Grüsse Cornelia

    AntwortenLöschen
  6. Sieht sehr sehr lecker aus :) & ist sicherlich mal was anderes als so klassischer Erdbeerkuchen usw. :) Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  7. Sieht toll aus und wird bestimmt bald nachgebacken! Hmmmm....

    LG
    Julia

    AntwortenLöschen
  8. Oh, wie lecker das aussieht. Leider hatte ich dieses Jahr noch keine Erdbeeren.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  9. Das sieht super lecker aus! :)
    Habe deinen Blog grade entdeckt, was hälst du vom gegenseitigen verfolgen?
    Besuch mich doch einfach mal!

    Liebst, Theresa ♥
    crossing-penguins.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  10. Sieht fantastisch aus, richtig sommerlich :-) Viele Grüße Mariola

    AntwortenLöschen
  11. Sieht richtig supi aus, einfach zum anbeißen ;-)
    LG Stylepaul

    AntwortenLöschen
  12. das sieht sooooo lecker aus!!!!!!!!!!!!!! wowwwwww.

    folge meinem blog doch auch

    http://blogfancyjohn.blogspot.de/

    liebe grüße

    AntwortenLöschen
  13. Das schaut sooo lecker aus und muss unbedingt nachgebacken werden!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön!! Und viel Spaß beim Nachbacken!

      Löschen
  14. Wow.. da grummlet mein magen gleich mit.
    Das sieht so unwahrscheinlich gut aus.. einfach .. lecker schmecker!
    Wirklich gutes Ergebnis und macht Lust auf mehr!!

    xoxo Fränky :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz lieben Dank! Beim nächsten Mal schick ich dir ein groooßes Stück zu ;-)

      Löschen
  15. Toller Blog und der Kuchen sieht super aus! Leila Lindholm ist auch meine Heldin ;-)

    GLG, Tati

    AntwortenLöschen
  16. Bin grad durch Ina auf dich aufmerksam geworden, und der Post ist wirklich toll!
    Werde mich jetzt gleich noch ein bisschen durch deinen Blog stöbern, denn der ist wirklich toll! :)

    AntwortenLöschen

Your comments make my day!

Back to Top