Das Leben ist ein Rummelplatz

Ein zweiter Blick lohnt immer. 
Manchmal bedarf es ganz banaler Dinge, um sich das noch mal ins Gedächtnis zu rufen. Ich habe euch ja meine Osterdeko, also die vielen Glasvasen mit den Narzissen, gezeigt. Am letzten Mittwoch ließen sie so langsam ihre Köpfchen hängen. Blöd, vor allem deshalb, weil sich für Donnerstag ein paar Gäste angesagt hatten. Aber wie das so ist: Vor der Arbeit musste ich noch Getränke besorgen, noch mal schnell staubsaugen, das Übliche halt. Für eines hatte ich aber überhaupt keine Zeit mehr: Mir groß Gedanken um die Blumen und Vasen zu machen. Und so schnappte ich mir im Supermarkt die erstbesten (und einzigen) Blumen, die ich finden konnte: rosafarbene Rosen. Grummel. Nicht gerade meine erste Wahl, Rosen sind absolut nicht meine Lieblingsblumen, im Gegenteil. Aber immer noch besser als leere Vasen, oder? Also rein in den Einkaufswagen damit. 
Dann habe ich am nächsten Tag noch mal genauer hingesehen. Und fand's plötzlich ganz bezaubernd, die zarten Farben, die prallen Köpfe, der gute Duft... So schnell kann man die Meinung ändern :-)








Ich bin euch ja noch die Rezepte meiner Kindheitserinnerungen schuldig, die ich für Fenta bei der Aktion Post aus meiner Küche gemacht habe. Heute ist das erste Rezept drin: gebrannte Mandeln. Ich musste sie als Kind wirklich auf JEDER Kirmes, auf JEDEM Rummelplatz haben, auch wenn meine Mutter, glaube ich, ständig Angst um meine Zähne hatte. Und wenn ich heute daran zurückdenke, waren die Mandeln oft wirklich vor allem eines: steinhart.

Und genau deshalb muss ich voller Stolz sagen: Meine gebrannten Mandeln waren es nicht. Das Rezept habe ich übrigens aus diesem Buch von Annik Wecker (Geschenke aus meiner Küche), das ich euch wirklich sehr ans Herz legen kann. Ich habe es ein bisschen nach meinem Geschmack abgewandelt, das mache ich fast immer so...

Für rund 300 g Mandeln braucht ihr folgende Dinge:

200g Zucker
1 TL Vanillezucker
1/4 TL Zimt
200g Mandeln



Zunächst verrührt ihr den Zucker, Vanillezucker, Zimt und 100 ml Wasser in einer schweren, beschichteten Pfanne oder - wie ich - in einem schweren Topf und lasst die Mischung aufkochen. Dann kommen die Mandeln hinzu, das Ganze lasst ihr jetzt für 10 Minuten kochen. Ihr müsst die Mischung gelegentlich umrühren, aber achtet bitte darauf, dass ihr einen Holzlöffel verwendet! Nach etwa zehn Minuten ist das Wasser verdampft. Ich habe vorher noch nie mit flüssigem Zucker gearbeitet, aber ich fand es gar nicht so schwer. Wenn die Mandeln von der Masse umhüllt sind, ist es gerade richtig. Ihr kippt die Mischung auf ein Backpapier aus und trennt die Mandeln voneinander, damit sie später nicht alle aneinander kleben. Jetzt einfach abkühlen lassen - und unbedingt schon ein paar lauwarm probieren!!



Eingepackt in ein Cellophantütchen und verziert mit ein bisschen buntem Tape ein hübsches Mitbringsel, wie ich finde. Wenn sie denn so lange überhaupt überleben *g* Was meint ihr?

Lasst euch die Sonne auf den Bauch scheinen!
Eure Bec

Kommentare

  1. Wow dein Header ist so schön! Ganz großes Lob! :)
    Liebe Grüße, Anna!

    AntwortenLöschen
  2. Das mit den Mandel muss ich auch unbedingt mal ausprobieren :) Ich liebe gebrannte Mandeln *.*

    AntwortenLöschen
  3. Das sieht toll aus!! Ein richtig schöner Post :)

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde auch Rosen haben einfach einen unbeschreiblichen Duft :)
    Die Mandeln sehen köstlich aus - mmhhhhmm :}

    ♥ ♥ ♥
    Elske

    AntwortenLöschen
  5. Also ich glaube die gebrannten Mandeln werde ich auf jeden Fall mal ausprobieren, sieht verdammt lecker ♥ Ich kenne die auch noch vom Rummelplatz, aber irgendwie hab ich die NIE gegessen. Und es wäre jetzt wohl mal an der Zeit sie auszuprobieren :D

    Ganz liebe Grüße dalass :)

    AntwortenLöschen
  6. ich liebe gebrannte Mandeln aber kann mir immer nicht vorstellen, dass sie, wenn man sie selbst macht, genauso gut schmecken wie auf dem Weihnachtsmarkt =)

    hier geht’s zu meinem Blog ♥

    AntwortenLöschen
  7. Die Röschen sind herzallerliebst.
    Ich habe zu Weihnachten mit einer Freundin auch gebrannte Mandeln gemacht und die waren äußerst lecker.

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  8. So toll in Szene gesetzt sehen die Rosen wirklich ganz wundervoll aus. Ich hab mich jetzt gerade mal wieder gezwungen das Mandelrezept zu überlesen – wir wollten eigentlich weniger Süßkram essen... Aber Du machst es mir echt mal wieder schwer!
    Sonnige Grüße, Änni

    AntwortenLöschen
  9. Habe deinen Blog gerade entdeckt und liebe ihn,ich bin direkt Follower geworden.Folgst du mir auch ?:) Bin ziemlich neidisch auf den Header,wirklich schön !

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
  10. du bearbeitest deine bilder wirklich schön :) ich mache im moment eine blogvorstellung. vielleicht magst du ja mitmachen! lg

    AntwortenLöschen
  11. Die Blüten sehen zauberhaft aus! Rosen sind einfach die Königinnen unter den Blumen.
    Ich finde deinen Header super! Dein Blog ist generell toll! 'Hast einen neuen Leser.
    Lust mal auf meinem vorbeizuschauen. xx IAMTIM, http://iamtiimblog.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, und Verzeihung, dass ich erst jetzt antworte;
    vielleicht hast du von dem Laptopdrama schon gelesen :D

    Am Besten war, dass ich, nachdem ich dieses Musikfoto aufgenommen habe, einfach noch eine halbe stunde fast liegen geblieben bin und einfach mit geschlossenen Augen der Musik lauschte, das war wundervoll :))

    AntwortenLöschen
  13. Ich mag gerade alle Blüten in zartrosa - es ist so schön frühlingshaft. Ich habe gerade Tulpen in einem ähnlichen Ton.
    ...und gebrannte Mandeln existieren bei mir nie lange!
    Ich freue mich sehr, dass du bei mir mitliest! So habe ich auch deinen wunderschönen Blog entdeckt! Tolles Layout!
    Liebe Grüße! Sonja

    AntwortenLöschen
  14. hey,

    hübscher blog. mir gefällt dein header total gut. machst du deine bilder mit einer spiegelreflexcamera? ich liebe diesen verschwommenen effekt;-)

    vielleicht möchtest du meinem blog auch folgen
    http://blogfancyjohn.blogspot.de/

    liebe grüße

    AntwortenLöschen

Your comments make my day!

Back to Top